Süßlupinenpatty für Burger

Schon wieder was zu Essen. 😀 Neben laufen ist das auch genau das was ich am liebsten mache. Seit geraumer Zeit ist die Süßlupine im Aufwärtstrend, das merke ich im Biohandel besonders. Es gibt so viele neue Produkte aus der Pflanze mit den Hülsenfrüchten. Die Süßlupine wurde speziell gezüchtet, die Wildlupine enthält einen giftigen Bitterstoff der im schlimmsten Falle Atemlähmung und darauf folgend den Tod bringen kann.

Mein heutiges Rezept beinhaltet in erster Linie Süßlupinenschrot von Rapunzel was sehr abwechslungsreich zubereitet werden kann.

Rezept für 4 Patties

  • 125g Süßlupinenschrot
  • 250g Kidneybohnen
  • 1 große Karotte
  • 30g Haferflocken
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Lupinenmehl
  • etwas Öl zum anbraten

Das Süßlupinenschrot nach Packungsangabe zubereiten. Währenddessen die Kidneybohnen stampfen bis eine gleichmäßige Massen entstanden ist. Die Karotte raspeln und die Zwiebeln in etwas Öl anbraten bis sie glasig sind. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen und zu 4 Parties formen.

Anschließend die Parties für mindestens 6 Stunden am besten in einer Auflaufform ins Gefrierfach legen. Zum Essen direkt aus dem Gefrierfach mit etwas Öl in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze pro Seite für etwa 5 Minuten anbraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.